Unverbissen vegetarisch

…flexitarisch, vegetarisch, vegan? Hauptsache, die Richtung stimmt!

Vegetarisch/veganer Alltags-Imbiss: gebratene Zucchini

| 3 Kommentare

Mit Schinken, Wurst, Käse oder Quark belegte Brote gehören zu den häufigsten häuslichen Schnell-Imbissen. Vielen reicht das auch als Abendessen – ein weites Feld also, will man diese Gewohnheit mit pflanzlichen Alternativen bereichern oder ganz durch solche ersetzen.

Viele kleine Alu-Töpfchen…

Zunächst probierte ich etliche der vielen veganen oder vegetarischen Brotaufstriche aus, die es in kleinen Alu-Töpfchen von verschiedenen Herstellern gibt. Sie schmeckten nicht schlecht, aber auch nicht soooo toll, dass ich sie in meine Standard-Lebensmittel aufnehmen wollte. Für das, was sie enthalten, erschienen sie mir recht teuer, die Alu-Verpackung ist zudem nicht abbaubarer Müll. Da mache ich lieber demnächst eine Versuchsreihe „Brotaufstrich mit eigenem Mixer“, dann weiß ich auch genau, was drin ist.

Schnell, einfach, intensiver Geschmack: Gebratene Zuchini

Zucchini längs geschnittenIch bin keine Hobby-Köchin und küchentechnisch eher faul. Schnell und einfach reicht mir völlig aus, ich will lieber bald wieder zurück an den PC als mich lang mit dem Thema „essen“ zu befassen. Gemüse anbraten ist zwar äußerst simpel, doch vielen ist auch das schon zuviel. Ihnen sei gesagt: es lohnt sich! Wirklich!! Und es dauert auch nur 10 Minuten (für eine Person).

Besonders geschmackvoll finde ich Zucchinis: Die schneide ich einmal quer durch, dann in Längs-Streifen (nicht etwa quer in viele runde Scheiben, das macht mehr Arbeit beim Braten). Die Streifen salze ich mit Kräutersalz und brate sie in Olivenöl von beiden Seiten an bis sie leicht gebräunt sind. Fertig!

Das „Träger-Brot“ braucht keinerlei Aufstrich, denn üblicherweise nehmen Zucchini soviel Fett beim Braten auf, dass es wirklich reicht. Da Fett aber Geschmacksträger ist, schmecken die Zucchini-Brote wunderbar intensiv!

gebratene Zucchinis auf Brot

In Abwechslung dazu nehme ich auch mal eine halbe Aubergine oder brate Gemüsepaprika-Streifen oder Champignons (mít Zwiebeln) an. Diese Brat-Gemüse-Brote haben mittlerweile die früheren überbackenen Käsebrote ersetzt.

Autor: Claudia Klinger

Unverbissen Vegetarisch gibts auch auf Facebook (ich freu mich über jedes "´Like"!) Mit allgemeinen Themen findet man mich auf meinem seit 1999 aktiven Digital Diary. Und Veggie-News gibts auf Twitter.com/unverbissen.

3 Kommentare

  1. Das ist mal ne gute Idee. Als Kochfauler ist es auch grade so noch zu schaffen. :-)

  2. Tolle Rezept-Ideen, die Du hier zur Verfügung stellst. Super Inspiration.
    Ich kann das vegane Gulasch von Björn Moschinski nur wärmstens empfehlen. Das ist richtig, richtig lecker und kommt bei uns regelmäßig auf den Tisch

    Habe vielleicht auch noch einen Linktipp für Dich:
    http://www.pro-vegan.info
    Optisch ist die Seite zwar etwas nüchtern, doch dafür umso informativer.

    Mach weiter so :)
    Diana

  3. Pingback: Von der Macht der Gewohnheit » Unverbissen vegetarisch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*