Die Mogelpackung E10 ist in aller Munde, Autofahrer haben Angst um ihre Karossen, Umweltverbände protestieren gegen die Verwendung von Agro-Erzeugnissen zur Benzinproduktion. Zu Recht: E10 ist eine Sauerei und kein Kommunikationsproblem.

Hier eine Erklärung von PETA-Deutschland, wie man sehr viel effektiver CO² einsparen kann:

„In einer Tankfüllung E10 steckt so viel Getreide, dass man 33 Kinder damit ernähren könnte. Die Politik muss endlich einen anderen Weg einschlagen, um den Klimawandel zu stoppen, und die Subvention tierischer Lebensmittel stoppen“, fordert Ernährungswissenschaftlerin Sabine Weick von PETA. Das Öko-Institut Freiburg testete die Klimarelevanz verschiedener Lebensmittel – das klimaschädlichste war Butter, gefolgt von Rindfleisch. Im Vergleich zu Fleisch verursachen z.B. Kartoffeln nur 1/10 der Emissionen – und Gemüse ist noch klimafreundlicher. Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung hat in einer Studie herausgegeben, dass der landwirtschaftlich bedingte Ausstoß von Methan und Lachgas um mehr als 80% reduziert werden kann, wenn der Verzehr von Fleisch- und Milchprodukten verringert wird. Klimaschutz verlangt nicht nur auf politischer Ebene entschlossenes Auftreten. Jeder einzelne Konsument muss handeln, wenn wir unser Klima retten wollen. Das geht ganz einfach: mit Messer und Gabel. Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten, dass weniger Treibhausgase produziert werden, indem er sich vegan ernährt.“

Quelle: PETA Deutschland e. V.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Diesen Artikel weiterempfehlen:


[diese Buttons übermitteln vor dem Klick KEINE Daten!]

Über Claudia Klinger

Unverbissen Vegetarisch gibts auch auf Facebook (ich freu mich über jedes "´Like"!) Mit allgemeinen Themen findet man mich auf meinem seit 1999 aktiven Digital Diary. Und Veggie-News gibts auf Twitter.com/unverbissen.
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Kommentare zu Fleisch vermeiden statt E10 tanken!

  1. Astrid sagt:

    Vielen Dank für deinen Link. Ich bin noch im Meinungsbildungsprozess was E10 angeht und deshalb dankbar dafür. Aber zum CO2-Einsparen kann ich mir einfach nicht verkneifen: Eine ganze Menge würde es auch bringen, wenn man die Autofahren unter 2 Kilometer einfach mal gegen Fußwege ersetzen würde. Nebenbei würden relativ sicher auch die Krankenkassen entlastet. Um jetzt noch die Kurve zum eigentlichen Thema in diesem Blog zu bekommen: Wenn ich mich mehr bewege habe ich in der Regel auch mehr Hunger auf gesunde Dinge :-)
    Liebe Grüße
    Astrid

  2. Earthling sagt:

    Schlimm zu lesen das die Menschen noch immer an den CO2-Schwachsinn glauben.
    Ein Freund von mir verkauft CO2 in Flaschen für Gewächshäuser, denn die Pflanzen lieben CO2 und wachsen damit besser :)

    Wenn das mit dem CO2 so wichtig ist, warum berichten die Print- und GEZ-Medien nicht von der vermehrten Vulkanaktivität, die momentan auf der Erde herrscht?
    http://www.vulkane.net/
    Momentan setzen die aktive Vulkane so viel CO2 frei, da kommt das Würmlein Mensch in seiner gnadenlosen Überheblichkeit, mit dem Produzieren von CO2 doch gar nicht hinterher ;)
    Denn die Natur produziert mit einem Schlag mehr als der Mensch in seiner gesamten Daseinsgeschichte…

    Die Print- und GEZ-Medien haben den amerikanischen CO2-Schwachsinn so in die Gehirne der Schafe installiert, dass es fast unmöglich ist dies wieder herauszubekommen.

    Und E10 ist ein Konstrukt der Betriebwirtschaftler um eine verdeckte Steuer zu installieren und die glorreiche deutsche Auto-Wirtschaft anzukurbeln.

    Vielleicht öffnen diese aktuellen Artikel zu dem Thema die Augen:
    DIE ZEIT zensiert Helmut Schmidt
    http://oekowatch.org/index.php/de/component/content/article/1-beitraege/356-die-zeit-zensiert-helmut-schmidt

    Ich tanke Super Plus…
    http://oekowatch.org/index.php/de/component/content/article/1-beitraege/355-ich-tanke-super-plus

    Die Bio-Sprit Lüge – Verbrechen im Namen der Nachhaltigkeit
    http://nutze-deine-freiheit.blogspot.com/2011/03/die-bio-sprit-luge-verbrechen-im-namen.html

    Wir haben eine Monokultur in Deutschland, geschaffen von der Industrie, den Globalisten, den Banken…
    Die Chemieindustrie rechnet den Giftverbrauch und den damit verknüpften Energieverbrauch einfach nicht mit rein.
    Die Enkel werden es schon ausbaden…

    Gebt den Begriff „CO2 Lüge“ bei Google ein und lest euch durch die Artikel durch.
    Nur durch die CO2-Lüge schaffen sie alles.
    LG

  3. Claudia Klinger sagt:

    @earthling: hab‘ echt überlegt, ob ich diesen Kommentar frei schalte, denn eigentlich will ich das Gestreite um die „Klima-Lüge“ hier nicht haben. Dafür gibts ja zig andere Foren…

    Ich hab 1993 bis 1995 beruflich Energiesparkampagnen konzeptioniert und durchgezogen – und dabei wahrlich genug Informationen über das Problem bekommen, um über die „Klimaveränderungsleugner“ nur den Kopf zu schütteln.

    Immer kommen solche Reden mit vielen Links daher – aber dass du nicht mal die Basics verstanden hast, zeigt z.B. das absurde Argument, dass Pflanzen mit mehr CO² besser wachsen. Natürlich tun sie das, das hat auch nie jemand bestritten! Es geht aber um CO² (und auch Methan) in der oberen Atmosphäre – da tut der „Treibhauseffekt“ eben NICHT gut, sondern trägt zur Erwärmung der Erde bei, die zum Abschmelzen der Gletscher (kann man real besichtigen!) und vielen anderen Folgen führt, die uns alle nicht so richtig gefallen können.

    Dass es auch andere Emittenden von CO² gibt, die mit dem menschlichen Tun nichts zu schaffen haben, heißt nicht, dass die Folgen der Industrialisierung und des massiven Energieverbrauchs durch Menschen weniger schädlich sind.

    Insgesamt brauche ich aber die ganze Klima-Debatte gar nicht, um zu wissen, dass der mutwillige Verbrauch von endlichen Rohstoffen für Luxus und Bequemlichkeiten aller Art ein großes Übel ist – die werden nämlich bald „fürs Nötigste“ fehlen. Es ist aber auch keine Lösung, allen bisherigen Verbrauch mit erneuerbaren Energien aus Pflanzen weiter zu treiben – denn damit fressen wir ebenfalls die Erde auf, indem weltweit der Energiebedarf in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion tritt.

    Was angesagt ist, ist Energie-EINSPARUNG – also Reduzierung aufs Nötige. Was natürlich VERZICHT bedeutet, wovon niemand was hören will. Also wird die Menschheit die Basis des eigenen „guten Lebens“ zerstören – und das als angeblich so rationales Wesen, das dem Tier an Durchblick und Vorausschau doch so überlegen sein soll.

  4. Earthling sagt:

    Ich habe beruflich mit der Erzeugung von Energie zu tun, darum erschreckt mich vor allem dieser Satz von dir:
    „…Ich hab 1993 bis 1995 beruflich Energiesparkampagnen konzeptioniert und durchgezogen…“
    Ich habe das erste mal 1995 in einer EnBW-Vorführung in Karlsruhe, mit anderen Kollegen gegen die Klimalügenden Marketing-Spezialisten angekämpft.
    Uns war schon damals die Macht des Geldes bewusst, genau wie der verzweifelte Kampf der sich schon damals angedeutet hat.
    Kritische Techniker wurden schon 1995 Mundtod gemacht, viel Profit hatten pfiffige BWLer schon damals ausgerechnet.

    Weil dir ein anderer etwas falsches erzählt hat und du dadurch Geld und möglicherweise Ruhm geerntet hast, ist die Theorie der Klimaerwärmung durch CO2 trotzdem eine Lüge.

    Wie viel CO2 des Menschen ist in der Atmosphäre?
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/11/wieviel-co2-des-menschen-ist-in-der.html

    E10 hat wohl etwas mit der von dem Menschen gemachten CO2-Lüge zu tun.
    Die Erde macht eine Wandlung durch und der Mensch kann nichts dafür oder dagegen tun. Schau die Erdbeben und momentanen Vulkanausbrüche Weltweit an.

    Wieviel CO2 wird bei dem der Wiederaufbau von Japan freigesetzt?
    Welcher CO2-Anteil trägt die Kriegsmaschenerie in Afghanistan, Iraq, etc., zum globalen CO2 Anteil bei?
    Findest du es nicht auch lächerlich CO2 die Schuld zu geben.

    Der menschliche Anteil am Globalen-CO2 ist am besten in dem Vergleich:
    Ich pinkle in den Bodensee und es wird behauptet dadurch erwärmt sich derBodensee. Genau das ist der Anteil des Menschen an der Klimaerwärmung.
    Der pfiffige WHO-Wissenschaftler hat 1cm neben meinem Pinkelstrahl gemessen: Nun bin ich schuld ;)

    30.000 Wissenschaftler sagen das der Mensch nicht an der Klimaerwärmung schuld ist, 2000 Wissenschaftler der WHO sagen das Gegenteil.
    Ein römischer Konsens wurde geschmiedet:
    Nun ist der Mensch mitverantwortlich an der Klimaerwärmung und darf zahlen
    (und das nur weil die WHO ja die Messung in 1cm Entfernung durchnimmt)

    Dramatische Veränderungen in unserem Sonnensystem, Teil 1
    http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/dramatische-veraenderungen-in-unserem-sonnensystem-teil-1

    E10 ist Politik, kein Klimaschutz, keine Ökologie, nix Bio.
    Es ist ein massiver Chemieeinsatz und Monokultur zur Ausrottung der Bevölkerung. Verdeckte Steuern und kaputte Autos durch E10 treiben die Bankenwirtschaft an.

    Erkundige dich über den Codex Alimentarius.
    LG

    p.s.
    Ich glaube nicht das du den Kommentar veröffentlichst, aber ich würde mich freuen wenn du dir die Links mal anschauen würdest.

    Und hoffentlich gibt es hier keine Politik mehr.
    LG

  5. Claudia Klinger sagt:

    Behalte du deine und ich behalte meine Meinung. Im übrigen verweise ich auf den letzten Absatz meines vorigen Kommentars.

  6. D sagt:

    @ Earthling: Deine Ausführungen sind in so vielen Hinsichten falsch, dass ich unruhige Beine kriege, wenn ich nur darüber nachdenke, wie man darauf noch antworten soll. Wer heute noch nicht verstanden hat, dass unser CO2 Ausstoss der Umwelt massiv Schaden zufügt und dass wir so nicht weitermachen können, ist eh nicht zu retten, also spare ich mir meine Antworten. Außerdem scheinst du ja über tolle recherche-Skills zu verfügen, mit deren Hilfe du vielleicht auch mal auf seriöse Quellen stößt.
    Übrigens:
    Der Metahnol Anteil für E10 wird (zumindest in Deutschland) aus Melasse, also Abfall aus der Zuckerproduktion hergestellt und nicht aus Getreide.

  7. Earthling sagt:

    Hi D,
    Ich bekomme bei so einem Kommentar einen dicken Hals, denn er zielt nur darauf ab die Menschen noch mehr in das CO2-Märchen hineinzuziehen.
    Darum fungierst du auch unter „D“, denn du kannst nur den selben Müll wiedergeben die sie liefern, keine Links nur Propaganda der Geldmafia.
    30.000 Wissenschaftler bezweifeln die von dem Menschen verursachte Klimaerwärmung und 2000 Wissenschaftler der WHO sagen das der Mensch durch seinen CO2 Ausstoss daran schuld ist… ;)

    Die zappeligen Beine bekommt „D“ nur, weil es um sein Geld geht. Wenn der Mensch nur lange genug daran glaubt, an den CO2-Schwachsinn, dann frisst er auch allen Öko-Schwachsinn wie z.B. Sparlampen, E10…

    Ich habe gute Links zur Verfügung gestellt, lese diese, denn Lesen bildet.
    Dein Gehirn ist aus Melasse, E10 ist aus Raps und hier in Deutschland herrscht eine Monokultur.
    Raps für das Auto von „D“,
    Weizen und Futtermais für die leckeres Mahlzeit bei Mc-Doof…
    Eine Bio-Gurke (in Plastik eingeschweisst) kostet momentan bei uns auf dem Wochenmarkt 2,80€. Diese Biogurke kommt aus Bulgarien, denn es gibt keine deutschen Biogurken mehr….

    Die gnadenlose Dummheit und tiefe Unterwürfigkeit vor Experten, Spezialisten und Fachleuten habe solch Menschen wie „D“ erschaffen. Nur nichts selbst erforschen, sondern den Schwachsinn einfach nachplappern.

    LG

  8. D sagt:

    „Dein Gehirn ist aus Melasse, E10 ist aus Raps…“
    Der ist super, war aber auch ne Steilvorlage von mir! :)

    Ich finde jetzt doch alles richtig, was du sagst; 30000 Wissenschaflter können ja schließlich nicht falsch liegen.
    Ist es das, was du hören willst? Ich verstehe gar nicht worauf, du hinaus willst.
    Ich lese aus deinen Worten nur: „Alles super, weitermachen wie bisher und bloß nicht auf die grünen Spinner hören“ Aber selber als grüner Spinner auftreten. Sorry, für mich ist das alles nur verschwörerisches Geschwurbel…
    Übrigens: Ich weiß nicht, woher du deine Biogurken beziehst, ist aber bestimmt sehr exklusiv, so wie deine Thesen – alles Gegurke.
    Viel Spaß noch beim Hyperventilieren und ab jetzt gilt:
    Don’t feed the trolls…
    In diesem Sinne alles Gute!

  9. Claudia sagt:

    Hallo Earthling und „D“: ich bitte darum, die Kontroversen in höflicherem Stil auszutragen – sonst muss ich die Kommentare hier schließen.
    Es macht mir KEINEN SPASS, eine Plattform für Flamewars zu bieten – egal, um was es geht.

    Mir hat im übrigen noch kein CO²-Problem-Leugner sagen können, WARUM man sich darüber überhaupt STREITEN muss! (noch dazu allermeist in einem derart unterirdisch aggressiven Stil!) Es ist doch sonnenklar, dass CO² vor allem dort massenhaft ausgestoßen wird, wo fossile Energieträger verheizt werden. Und dass DIE endlich sind und deshalb ihr Verbrauch drastisch herunter gefahren werden muss, sollte doch für jeden verstehbar sein. Dafür braucht man gar keine CO²-Debatte!

    Genauso bei den Kühen: ihre Methan-Abgase schädigen ebenfalls das Klima. Und die „Leugner“ sagen, das sei irrelevant oder stimme so nicht.
    Dass aber die massenhaft Fleischproduktion insgesamt für den Planeten/die Umwelt (Gülle!), die menschliche Ernährung, sowie die Bekämpfung des Hungers der Welt total schädlich ist, stimmt auch, wenn man die Methanfrage beiseite lässt.

    Man könnte also aus meiner Sicht sehr leicht alle an einem Strang ziehen: fossile Energie- und Rohstoffverschwendung bekämpfen, gegen Massentierhaltung agitieren…

    Aber nein, es gibt immer Minderheiten, die sich lieber bis aufs Blut in „Nebenkriegsschauplätzen“ verschleißen, anstatt zusammen das zu tun, was möglich und nötig und weitgehend unstrittig ist.

    Mich deprimiert das!

  10. Earthling sagt:

    @Claudia
    E10 ist Politik und hat nichts mit vegetarischer Ernährung zu tun.
    Du bist der CO2 -Lüge genau so verfallen wie viele Millionen TV- und Printmedienkonsumenten weltweit.

    Alleine seit dem Erdbeben in Fukushima sind über fünf Vulkane ausgebrochen die mehr CO2 freigesetzt haben als die Menschheit es jemals schaffen würde.
    Warum wird über die Vulkanausbrüche wohl nichts berichtet? ;)

    Du sollst halt niemals an dem CO2- Märchen zweifeln.
    Mit deiner Harmoniesucht bei dem Thema hilfst du der Lüge.

    Bei jedem Atemzug stösst du CO2 aus.
    Du sollst schuld sein, das wollen sie und das haben sie schon erreicht.
    Lese du wenigstens die Links und lasse dich nicht verdummen von der Industrie.
    Aber vielleicht wachst du erst auf wenn deine Kinder 100€ für eine Salatgurke bezahlen und es den Big-Mäc beim E10 tanken umsonst dazu gibt.
    Ich halte nicht meinen Mund und gehe immer gegen die Lüge an.
    Ist der Tonfall etwas hart so tut es mir leid, doch du solltest nicht vergessen das sich Deutschland im Krieg befindet, wir uns in Kriegszeiten befinden. Es ist ein Krieg der gnadenloser ist, als alles was wir bisher erlebt haben, denn er zielt immer auf unsere Kinder und Enkel.
    Wenn du dich auf Politik einlässt dann halte diese auch aus, oder vermeide politische Themen so wie ich in meinen Blogs.
    LG

  11. Claudia sagt:

    Ich spreche sogar gerne über politische Themen (mein Digital Diary ist voll davon..). Aber eben nicht in dieser abwertenden, aggressiven Art. Was soll das denn bringen? Glaubst du ernsthaft, irgend jemand wird dadurch motiviert, sich mit deinen Meinungen ernsthaft zu befassen?

    Du gehst ja auch nicht auf Andere ein. Ich habe meine Frage, die schon in meiner ersten Antwort auf dich angeklungen ist, in meinem letzten Kommentar noch einmal spezifiziert. WOZU überhaupt der Streit um CO2?? Das habe ich ERNEUT genau begründet und nachgefragt – und du sagst schon wieder nix dazu!

  12. Claudia sagt:

    Aber nun will ich dich auch mal mit einem Link beglücken:

    1)
    http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/tid-8638/diskussion_aid_234323.html

    „Vulkane und Gestein, vor allem in Vulkangebieten, geben tatsächlich CO2 ab. Die Menge ist schwer zu messen, „aber garantiert deutlich niedriger als die vom Menschen verursachte Menge“, stellt Marotzke klar. Das Umweltbundesamt geht davon aus, dass die CO2-Emissionen durch Vulkane ungefähr zwei Prozent der vom Menschen verursachten Emissionen ausmachen würde. Eine sehr viel höhere Emissionsrate aus Vulkanen und Gesteinen gilt als unwahrscheinlich: Vor der Industrialisierung war die CO2-Konzentration in der Atmosphäre relativ konstant. Wäre der Vulkanismus der Hauptemittent, hätte der CO2-Gehalt der Atmosphäre auch vor der Industrialisierung kontinuierlich ansteigen müssen.“

    Und hier der ganze Artikel mit den „10 Thesen“ und ihre jeweilige Widerlegung.

    http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/tid-8638/diskussion_aid_234319.html

    Wie gesagt, eigentlich brach ich das nicht. Denn auch wenn CO2 nicht strittig wäre, müsste man diesselben Maßnahmen ergreifen.

  13. GehirnAusMelasse "D" sagt:

    Claudia,
    sorry für die hitzigen Worte hier, werde mich zurücknehmen!
    Im Übrigen kann ich dir voll zustimmen: Die Diskussion über die „CO2 Lüge“ ist überflüssig. Soll doch jeder denken was er will. Klar ist nur: Wir konsumieren zu viel und zu unüberlegt und das werden unsere Nachkommen ausbaden müssen – wie auch immer!

  14. Earthling sagt:

    Hi Claudia,
    Du schickst einen Link, genau von denen die am meisten an dem CO2-Märchen verdienen? ;)
    LOL

    Es gibt absolut keine Möglichkeit, schlafende Menschen wie dich zu wecken, sie von ihren heiligen TV- und Printmedienglauben abzubringen.
    Schlafe weiter liebe Claudia, denke immer daran dass du mit jedem Atemzug CO2 ausstösst und darum mit an dem Elend schuld bist, genau so wie die Industrie es will.

    Das die Natur sich auch ohne den Menschen verändert, dass ist natürlich vollkommen verrückt ;)
    http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/dramatische-veraenderungen-in-unserem-sonnensystem-teil-1

    Weil du so schnell auf den Kommentar geantwortet hast, nehme ich an das du genau wie ich Blitzschach liebst, kann das sein?
    LG

  15. Claudia sagt:

    Wie man auf die abstruse Idee kommen kann, „die Industrie“ wäre FÜR eine Reglementierung ihres CO²-Ausstosses, wird mir wohl ewig verschlossen bleiben! Die Autoindustrie hat sich allerheftigst gewehrt gegen entsprechende Vorgaben – und ist damit auch partiell durchgekommen.

    Wie gesagt, ich kann nur den Kopf schütteln…

    Fühlt man sich den dann wenigstens wohl an der Seite der Tea-Party / rechten Republikaner, der Ölkonzerne, der Autoindustrie und all jener, die Wachstum um JEDEN Preis wollen – auch wenn der Planet dabei den Bach runter geht?

  16. GehirnAusMelasse "D" sagt:

    Hi Earthling,
    Du schickst einen Link, genau von denen die am meisten an der CO2-Leugnerei verdienen? ;)

  17. Claudia Klinger sagt:

    Ich erlaube mir, die Diskussion an dieser Stelle zu beenden. Was da derzeit als Folgekommentare einläuft, ufert total aus und entfernt sich viel zu weit vom Thema „E10“.