Die Zeiten und Menschen ändern sich. Nun habe ich inzwischen einige Familienmitglieder dazugebracht öfter mal auf Fleisch zu verzichten und neue Rezepte auszuprobieren. So kommt es, dass meine Mutter, die leidenschaftlich gerne kocht, sich selbst neue vegetarische Gerichte ausdenkt – das folgende Rezept stammt auch von ihr. Wie die meisten Gerichte, die ich vorstelle, ist es schnell und einfach zubereitet.

Gefüllte Zucchini-Schiffchen

Zutaten für 4 Personen:

4 mittelgroße Zucchini
150gr Reis – Pilav
50gr Reisnudeln – Şehriye
200gr Halumi – Grillkäse
1 rote Paprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Butter und/oder Öl
Spritzer Zitrone
Salz
Pfeffer
Wasser – zweimal soviel wie Reis und Reisnudeln
Tomatensoße

Die Zubereitung:

Zur Vorbeitung muß der Pilav gewaschen werden, er enthält viel Stärke und würde sonst kleben.
Zuerst werden die Reisnudeln in einer hohen Pfanne mit Butter angebraten bis sie braun werden. Dann kommt der Reis dazu, alles zusammen läßt man ungefähr fünf Minuten unter ständigen Rühren weiterbraten. Wenn der Reis glasig geworden ist, giesst man mit Wasser auf. Zum abschmecken nimmt man ein bißchen Salz und einen Spritzer Zitrone. Das Ganze bei geschlossenem Deckel so 20 Minuten garen lassen.

In der Zwischenzeit schneidet man den Halumi und die Paprika in kleine Stücke, die Zwiebeln in feine Würfel. Beides mit etwas Butter oder Öl zusammen mit dem kleingeschnittenen Knoblauch in einer Pfanne anbraten und den fertigen Reis hinzugeben. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist die Füllung für die Schiffchen.

Für die Schiffchen schneide ich ein keilförmiges Stück der Länge nach aus den Zuchinis heraus. Mit einem Teelöffel schabe ich das Innere der Zuchini noch ein wenig weiter aus. Die Schiffchen sollten mit der Öffnung nach oben liegen bleiben, also sollte man vor dem Schneiden mal testen wie die Zucchini am besten liegt.
Die Schiffchen kommen in eine Auflaufform und werden dann gefüllt. Eine einfache Tomatensoße eignet sich sehr zu den Zucchinis. Die Zucchinis werden dann bei 150-170 Grad ungefähr 30 Minuten im Ofen fertig gebacken.

Wie immer gibt es verschiedene Möglichkeiten der Variation. Auf dem Bild sieht man eine Füllung mit kleine Stücken von getrockneten Tomaten, sehr lecker.
Ich denke, Dill würde auch ganz gut zu dem Gericht passen. Es bietet sich an, auch andere Gemüse, wie Auberginen oder Paprika mit dieser Füllung auszuprobieren. Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Diesen Artikel weiterempfehlen:


[diese Buttons übermitteln vor dem Klick KEINE Daten!]

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*