Mit über 70% der Stimmen wählten die Piraten auf ihrem Bundesparteitag in Neumünster Johannes Ponader zum politischen Geschäftsführer. Er lebt vegan und liebt polyamor, seine Vorstellungsrede wirkte besonnen und doch sehr engagiert.

Ponnader ist Künstler (Autor, Regisseur, Theaterpädagoge, Schauspieler und Muscial-Darsteller) und hat sich in der Piratenpartei insbesondere mit der Entwicklung von Konzepten für ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) und „anderes Geld“ eingesetzt.

Wie man es im stressigen Alltag eines politischen Geschäftsführers der Piratenpartei (mit all den vielen Terminen und Veranstaltungen) schafft, sich vegan zu ernähren, finde ich interessant. Momentan würde ich aber mit Mail-Interview-Anfragen sicher nicht durchdringen, versuche es aber vielleicht später mal.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Diesen Artikel weiterempfehlen:


[diese Buttons übermitteln vor dem Klick KEINE Daten!]

Über Claudia Klinger

Unverbissen Vegetarisch gibts auch auf Facebook (ich freu mich über jedes "´Like"!) Mit allgemeinen Themen findet man mich auf meinem seit 1999 aktiven Digital Diary. Und Veggie-News gibts auf Twitter.com/unverbissen.
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Veganer wird politischer Geschäftsführer der Piratenpartei

  1. Pingback: Vom Sog der Piratenpartei

  2. Pingback: Der vegane Wochenrückblick (KW 18/2012) | Deutschland is(s)t vegan | Deutschland is(s)t vegan

  3. Manuel sagt:

    Warum nuuur? hm.

  4. Claudia Klinger sagt:

    @Manuel: was „nuur“? Was meinst du???? Ein paar mehr Worte braucht es schon für einen sinnvollen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*