Seit Jahren boomt der Trend zur pflanzlichen Ernährung, das Thema „vegan“ ist kein Nischenthema mehr, sondern wurde und wird quer durch alle erdenklichen Medien immer wieder besprochen – oft sogar recht positiv. Dass dennoch nicht „Leben und leben lassen“ gilt, sondern viele Vegetarismus immer noch als Provokation verstehen, zeigt sich zu meinem Erstaunen grade auf Twitter.

Da „trendet“ zwar das Hashtag #Weltvegetariertag auf den vorderen Plätzen der meistgenutzten Begriffe, doch nehmen das viele zum Anlass, ihren Fleischkonsum zu feiern.

Ein paar Beispiele – nur zitiert und ohne Namen:

  • Zu Ehren des #Weltvegetariertag gibts jetzt schön die Salami aufs Brot und heute Abend Fleischwurst. Mahlzeit!
  • #Weltvegetariertag ? Also bei mir gibts heute Nudeln mit Wurstgulasch…
  • Esst Fleisch, dann steigt auch der IQ der Menschheit, sie kann es dringend brauchen. #weltvegetariertag
  • na gut, dann gibt´s das steak halt heute mal mit gemüse.
  • #Weltvegetariertag ? Erstma Lasgne und Bratwürstchen heut machen
  • Ich feiere den #Weltvegetariertag indem ich einer Scheibe Schinken die Freiheit schenke
  • Heute ist #Weltvegetariertag. Na gut, dann kommt eben eine Zwiebel mehr aufs Mettbrötchen.
  • Heute ist der Internationale Tag des Schinkenbrots. Hashtag ist #weltvegetariertag! :-D
  • Suchmaschine – *guter fetter Schweinebraten?* #Weltvegetariertag“
  • Darauf erstmal ein Schinkenbrot! #weltvegetariertag
  • zur Feier des Tages erstmal nen Mettigel bauen. #Weltvegetariertag
  • #Weltvegetariertag und das am dönerstag Tut mir leid aber bei mir gibt es heute lecker döner
  • Heute ist #Weltvegetariertag ~ darum jetzt erstmal ein #SchnitzelBrötchen aus Schwein !!
  • …und die Wurst schmeckt trotzdem :) #Weltvegetariertag
  • Heute ist #weltvegetariertag. Da bleiben in der Kantine wieder die besten Fleischstücke für mich.“

Das „Mettbrötchen“ scheint für viele ein Hauptnahrungsmittel zu sein, denn es kam als Demo-Essen zum Vegetariertag weit häufiger vor als hier zitiert.
Insgesamt wundert mich, wie Identitäts-stiftend der Fleichkonsum offenbar immer noch ist. Wäre dem nicht so, würde niemand DEMONSTRATIV Wurst-Fotos und Fleisch-verherrlichende Sprüche posten.

Oder habt Ihr schon mal erlebt, dass jemand mit Pizza-Bildern und Bekenntnissen zur Nudel reagiert, wenn z.B. Low Carb propagiert wird?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Diesen Artikel weiterempfehlen:


[diese Buttons übermitteln vor dem Klick KEINE Daten!]

Über Claudia Klinger

Unverbissen Vegetarisch gibts auch auf Facebook (ich freu mich über jedes "´Like"!) Mit allgemeinen Themen findet man mich auf meinem seit 1999 aktiven Digital Diary. Und Veggie-News gibts auf Twitter.com/unverbissen.
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Weltvegetariertag auf Twitter – für viele immer noch die reine Provokation

  1. Walter Jahn sagt:

    Man sollte sich um die, die provokatorisch auf vegetarische/vegane Ernährung reagieren, nicht kümmern. Sollen die doch weiterhin ihr Mettbrötchen essen. Jeder sollte sich auf seine Art glücklich essen. Ich bin aber überzeugt, dass für viele die Einsicht kommt, dass Fleisch essen Probleme schafft: früher oder später werden sie es merken….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*