Gelegentlich hab‘ ich Lust auf Currywurst, doch die bisher probierten veganen Varianten fand ich nicht wirklich toll. Das hat sich dank der großartigen Tofurky-Würste geändert! Hier meine Zubereitung, zugegeben fotografisch nicht so toll ins Licht gesetzt, wie das viele Foodblogger schaffen:

beste vegane Currywurst

Dass meine weitgehend erfolglose Suche nach der wirklich perfekten veganen Currywurst ein geschmacklich überzeugendes Ende fand, verdanke ich dem Homeveganer. Bei ihm hatte ich ein begeistertes Loblied gelesen über die wahrscheinlich beste vegane Currywurst aller Zeiten. Er hat sie an einem Imbissstand in Recklinghausen angetroffen, wo derlei Spezialfood eigentlich kaum zu erwarten war. Aber bekannt war sie ihm bereits, denn bei Gelegentheit einer USA-Reise hatte er sie entdeckt und mal eben in der Mikrowelle heiß gemacht:

Wir sind damals mit einem Mietwagen die Ostküste hoch gefahren und haben dabei versucht sparsam zu leben. Billige günstige Hotels und gegessen wurde unterwegs in unserer japanischen Reiselimousine, was die Supermärkte so hergaben :) Dabei habe ich damals eher zufällig die Tofurky Würstchen entdeckt. Hier war an so etwas noch nicht zu denken und dort lagen die einfach so neben dem veganen Käse im Supermarkt, unglaublich. Am Abend habe ich mir dann eine im Hotelzimmer in der Mikrowelle warm gemacht …… und bin bald umgefallen. Trotz meiner seltsamen Zubereitung, war das einfach die leckerste vegane Wurst aller Zeiten.

Zwar wurde aus dem Blogpost klar, dass die gelobten Würste in DE nicht eben einfach zu bekommen sind, doch hatte ich nach kurzer Recherche Glück, sie bei AMAZON zu finden:

Leider sind sie derzeit nicht verfügbar, weil offenbar nicht nur ich begeistert war von diesen wirklich herausragend guten veganen Würstchen!
Und so sieht die Packung der Sorte „Bear Brats“ aus – nicht mehr neu, da ich erst beim Essen auf die Idee kam, darüber zu bloggen und sie verdientermaßen ebenfalls zu rühmen:

beste vegane Wurst

Beide Wurstvarianten mundeten gleichermaßen toll, nicht nur mir, sondern auch meinem befreundeten Testesser, der ansonsten Currywurst aus Fleischwurst konsumiert. Und sie schmecken nicht nur mit Currysoße, sondern auch einfach so mit Senf. Sowohl der Geschmack ist hervorragend als auch die Konsistenz und das Kaugefühl: nicht so „brotig“ wie so manche Wurstvariante, die hierzulande produziert wird.

Auch preislich können die Würste punkten: Vier Stück mit knapp 400 Gramm kosteten 5,99 – und mittlerweile hab‘ ich sie bei Veganisation für 4.99 gesehen (BTW: ganz ohne TTIP als Importware sehr preiswert!), leider derzeit ebenfalls vergriffen. Das unterschreitet das ansonsten übliche Preisnivau von hierzulande produzierten Alternativen doch deutlich.

Und was ist drin?

So oft esse ich Currywurst nicht und ich gehöre auch nicht zu jenen, für die immer alles wahnsinniv „clean, grün, bio, fair, supergesund“ bis ins letzte Detail sein muss. Die Tofurky-Würste wurden jedoch in einem amerikanischen Unternehmen hergestellt, das sich vehement um „gute Zutaten“ bemüht und in dieser Hinsicht offenbar ganz vorne dran ist. Ich zitier mal die Artikelbeschreibung von Veganisation:

„Seit der Gründung in 1980, hat es sich Tofurky zur Aufgabe gemacht leckere, nährreiche, vegane Fleischalternativen auf Sojabasis herzustellen. Der Familienbetrieb verzichtet hierbei auf komplizierte Verarbeitungsprozesse und bleibt bis heute traditionellen Methoden treu. Die sorgfältige Auswahl der Zutaten verspricht gesunde, qualitative Endprodukte. So werden z.B. ausschließlich Bio-Tofu bzw. Bio-Sojabohnen und keine künstlichen Inhaltsstoffe verwendet.“

Tofurky Beer Brats Original Sausage Zutaten:
Wasser
Weizengluten (26 %)
Rapsöl
Tofu (10 %) (Wasser, Sojabohnen, Gerinnungsmittel: Magnesiumchlorid, Calciumchlorid)
Zwiebeln
Sojamehl
Amber-Ale (3 %) (Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe)
Meersalz, Rohrzucker, Gewürze
getrocknete Zwiebeln, Knoblauchpüree
Verdickungsmittel: Carrageen
getrockneter Knoblauch
Verdickungsmittel: Konjakgummi
Enthält: Soja, Weizen

Warum ein Artikel über vergriffene Würste?

Weil sie so gut sind und ich hoffe, dass sie wegen des großen Erfolgs bald wieder verfügbar sein werden! Bei den Shops hab ich Benachrichtigungen bestellt, sobald das der Fall sein wird. Und im übrigen hoffe ich, dass sich europäische Hersteller das Produkt mal genauer ansehen und etwas vergleichbar Tolles auf den Markt bringen. Auch der Homeveganer schrieb bedauernd:

„Etwas vergleichbares habe ich hier in Germany noch nicht gefunden. Die sind einfach vom Biss gelungen und auch gut gewürzt. Nur leider bekommt man die nicht überall.“

Hoffen wir, dass sich das ändert!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Diesen Artikel weiterempfehlen:


[diese Buttons übermitteln vor dem Klick KEINE Daten!]

Über Claudia Klinger

Unverbissen Vegetarisch gibts auch auf Facebook (ich freu mich über jedes "´Like"!) Mit allgemeinen Themen findet man mich auf meinem seit 1999 aktiven Digital Diary. Und Veggie-News gibts auf Twitter.com/unverbissen.
Dieser Beitrag wurde unter Produkte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Die beste vegane Wurst ever

  1. Rainer Blessing sagt:

    Es ist zwar ziemlich lokal, aber die Tofurkey Wuerste gibt es auch bei einem Marktkauf in Leinfelden-Echterdingen, also vielleicht auch bei einigen anderen Marktkaeufen, wobei ich sonst keinen gefunden habe. Dort gibt es allerdings nur die Italienischen und Polnischen. Die Beer Brats gibt es dort leider nicht, daher kannte ich sie auch noch nicht.

  2. Gaby sagt:

    Ich bin auch auf der Suche nach „DER“ veganen Wurst und habe deinen Artikel mit großem Interesse gelesen. Natürlich musste ich dann sofort schauen, wo ich diese Tofurky Produkte herbekommen kann, denn ich will sie natürlich unbedingt probieren. Dabei bin ich auf den Online Shop von Veganz gestoßen und hab entdeckt, dass dort Tofurky exklusiv für Deutschland vertrieben wird. Und es gibt keinen Mindestbestellwert und Versandkosten. :-) Diese Info wollte ich dir nicht vorenthalten. Ich bin jedenfalls schon seehr gespannt, auf meine erste Lieferung…

  3. Homeveganer sagt:

    Das Foto ist doch gut! Und die Würschen sowieso :)

  4. strauch sagt:

    Hallo, beide Sorten habe ich mir gerade bei Veganz bestellt.
    Ich bin gespannt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*