Vegetarisch genießen ist heute so einfach wie nie

Wir alle wissen, dass es viele Gründe dafür gibt, auf Fleisch zu verzichten – seien es gesundheitliche, nachhaltige oder ethische. Und erfreulicherweise bedeutet das Veggi-Dasein im Jahr 2017 auch nicht mehr, dass man sich alleine von Linsen und Mungbohnen ernähren muss.
Illu: Gemüseherz

Diese Tatsache ist vor allem der riesigen Auswahl an Rezeptsammlungen, Restaurants, Supermärkten und Lieferservices für Essen zu verdanken, die es uns ermöglichen, uns vielseitig und lecker vegetarisch anstatt nur von Burgern zu ernähren. Das Internet macht es inzwischen so leicht, mit einem Mausklick tolle vegane und vegetarische Rezepte zu finden, insbesondere das Angebot an Fleischalternative ist kaum mehr überschaubar. Es ist so leicht wie noch nie, auf Fleisch zu verzichten, oder zumindest den Konsum erheblich einzuschränken. Aber schauen wir mal, wie sich die Welt der Anbieter verändert und erweitert hat.

Rezepte, Shops, Restaurants und Lieferdienste

Websites wie Feines Gemüse, die sich auf supergesunde Ernährung spezialisiert haben, bieten abwechslungsreiche vegetarische Rezeptideen wie Pasta mit Spargel und Erbsen in Weißweinsoße, die zeigen, dass man nicht zwingend Hundert seltsame Zutaten benötigt, wenn man sich entscheidet, auf Fleisch zu verzichten.

Und selbst wenn man mal das eine oder andere trendige vegetarische Produkt wie Quinoa oder Seitan für ein Gericht benötigt, erleichtern die praktischen Onlineshops von Bio-Supermärkten wie z.B. Alnatura den Einkauf. Es gibt also keine Entschuldigung mehr, aus zeitlichen Gründen auf gesunde Ernährung zu verzichten!

Dieses Konzept hat auch zukunftsorientierten Lieferservices wie Deliveroo zu großem Erfolg verholfen. Unternehmen wie diese haben schon früh erkannt, dass es wichtig ist, mit Restaurants in ganz Deutschland zu kooperieren, die auf frische vegetarische und gesunde Lebensmittel setzen. Somit können wir auch dann qualitativ hochwertige vegetarische Gerichte genießen, wenn wir keine Zeit haben, selbst etwas zu kochen.

Auch wenn Deutschland den Ruf genießt, der Welt Frankfurter Würstchen und Frikadellen geschenkt zu haben, hat sich inzwischen eine gastronomische Szene entwickelt, die auf den wachsenden Trend zur vegetarischen Ernährung setzt.

Ob man sich für eine gesunde Fastfood-Option wie einen schnellen Falafel-Wrap auf die Hand oder für den Besuch eines stylischen vegetarischen Restaurants in Berlin entscheidet – inzwischen sollte jedem klar sein, dass Vegetarier sein heutzutage weit über die rein ethischen Gesichtspunkte bei der Wahl unserer Ernährung hinausgeht.

Bisher sind nur 4% der Deutschen Vegetarier, aber es bleibt zu hoffen, dass sich mehr Menschen für eine Ernährung frei von Fleisch entscheiden, je mehr wir über die gesundheitlichen Vorteile einer vegetarischen Ernährung lernen.

Wichtig ist dabei auch zu wissen, dass man nicht über Nacht zum hundertprozentigen Vegetarier oder Veganer werden muss. Selbst kleine Schritte in Richtung einer fleischlosen Ernährung können wahre Wunder für unser Wohlbefinden und einen nachhaltigeren Umgang mit Lebensmitteln auf unserem Planten vollbringen.

Und egal, ob das heißt,  nur auf den nächsten Fleisch-Burger zu verzichten oder sich versuchsweise mal ein leckeres vegetarisches Essen vom Lieferservice kommen lassen – jeder kleine Schritt hilft dabei, ein gesünderes Leben zu leben.

Merken

Merken

Abgelegt in: Marktplatz