Über den Bunte-Burger Gourmet Food Truck hab ich hier schon mal berichtet. Offenbar ist die ganze Sache sehr erfolgreich, die Nachfrage übersteigt die Möglichkeiten, die man mit so einem Imbiss-Wagen hat. Daher zünden die Betreiber Ulrich Glemnitz und Dr. Mario Binder nun die zweite Stufe: Per Crowdfounding soll auf der Plattform Startnext das noch fehlende Startkapital zusammen kommen. Im Projektblog schreiben die beiden:

Wir wollen euch mit der „Bunte Burger Food Bar“, dem ersten veganen Bio Burger Restaurant Deutschlands, einen Raum schaffen, der euch zu gesunder Gourmet-Küche einlädt und „Fast Food“ in „Slow Food“ verwandelt.
Unser Food Truck war der Anfang, nun heißen wir im Restaurant mit einer größeren Karte und längeren Öffnungszeiten jeden herzlich willkommen.
Mit unserer Philosophie und unserem Engagement möchten wir die Welt ein Stückchen besser machen.
Und wenn alles gut läuft, soll unser Laden in Köln nicht der Einzige bleiben…

Verantwortung für Natur und Umwelt soll sich nicht nur zwischen den beiden Brötchenhälften eines Burgers abspielen. Zur Frage, warum man das Projekt unterstützen soll, heißt es:

Ulrich und MarioHabt ihr nicht auch die nahezu quartalsmäßigen Lebensmittelskandale satt? Lasst unsere Vision zu eurer werden und gemeinsam eine echte delikate Alternative der Extraklasse schaffen.
Genuss und soziale Verantwortung gehören für uns dabei unweigerlich zusammen. Daher unterstützen wir ausgewählte Sozial- und Nachhaltigkeitsprojekte in der Region, z.B. mit 1 € jedes verkauften Charity Burgers (u.a. FIAN Projekt „Mahlzeit für Menschenrechte“, Wir für Pänz, Tierheim Dellbrück, Kunstsalon). Von unserem VIP Deluxe Burger wird sogar der gesamte Erlös gespendet (siehe auch Dankeschöns). Zudem beteiligen wir uns mit den Restmengen unserer Zutaten und Produkte, die wir nicht verkaufen konnten, an Aktionen wie z. B. Food Sharing.

Mir ist das Projekt sympathisch, auch wenn es noch eine Zeit lang dauern wird, bis ein Bunte-Burger-Restaurant in Berlin eröffnet. Hier gibt es natürlich den ein- oder anderen Laden, in dem es auch „Veggie-Burger“ gibt. Aber hey, bisher ist all das für mich die reine Enttäuschung gewesen, lieblos zusammen geworfene Burger, die keinen Appetit auf MEHR machen.
Die Burger von Ulrich und Mario scheinen dagegen ein echtes Highlight zu sein – soviel positive Resonanz kann man nicht faken!

Das Widget der Kampagne hab ich rechts in die Seitenleiste eingebunden. Mit einem Mausklick erfahrt Ihr mehr!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Diesen Artikel weiterempfehlen:


[diese Buttons übermitteln vor dem Klick KEINE Daten!]

Über Claudia Klinger

Unverbissen Vegetarisch gibts auch auf Facebook (ich freu mich über jedes "´Like"!) Mit allgemeinen Themen findet man mich auf meinem seit 1999 aktiven Digital Diary. Und Veggie-News gibts auf Twitter.com/unverbissen.
Dieser Beitrag wurde unter Events, Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Bunte Burger: Crowdfounding für veganes Burger-Restaurant gestartet

  1. Bunte Burger sagt:

    Hallo Claudia,

    vielen Dank für deinen Artikel über unser Bunte Burger Crowdfunding.
    Ich hoffe sehr, dass du bald mal in den Genuss einer unserer Burger kommst. Mal sehen, wann wir das in Berlin möglich machen können :-)

    Viele Grüße
    Ulrich von Bunte Burger

  2. Florian sagt:

    Ich finde es spanned, dass immer mehr Restaurant Konzepte zunächst mit einem Truck gestartet werden, der dann durch ganz Deutschland fährt und in großen Städten hält. Vegane Restaurants gibt es leider viel zu wenig.

    @Bunte Burger: Seit ihr bald auch in Bonn unterwegs?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*