Unverbissen vegetarisch

…flexitarisch, vegetarisch, vegan? Hauptsache, die Richtung stimmt!

Sauerkraut mit Räuchertofu

Heute war definitiv nichts mehr im Kühlschrank, was zu einem schnellen pflanzlichen Imbiss getaugt hätte. Da fiel mir eine Packung mit 500g Sauerkraut ins Auge, die da schon vier Wochen auf Verwendung wartet – und ein bisschen Räuchertofu war auch noch da. Warum also nicht mal wieder Sauerkraut? Überall, wo ich früher Schinken- oder Speckwürfel brauchte, nehme ich heute Räuchertofu, was erstaunlich stimmig klappt.

Sauerkraut mit Räuchertofu

Und so gehts:

Ca. 100 Gramm Räuchertofu in Würfel schneiden und mit Rapsöl anbraten. Nach ca. 5 Minuten eine geschnippelte Zwiebel dazu geben, sowie eine Prise Salz und Pfeffer. Das Sauerkraut in einem Sieb ausdrücken, dann kommt es ebenfalls in die Pfanne, wo es mit den mittlerweile mehr als glasigen Zwiebeln und den krossen Tofuwürfeln vermischt wird.
Zwei Esslöffel Zucker (vermutlich geht es auch mit der entsprechenden Menge Ahornsirup) darüber streuen und unter mehrfachem Wenden weiter braten. Der Zucker neutralisiert einen Teil der Säure und karamelisiert beim braten. Wer ein mildes Sauerkraut aus der Dose verwendet, braucht weniger davon.

Zum Schluss das Ganze mit einem halben Liter Gemüsebrühe ablöschen, ein Lorbeerblatt und 2 Nelken dazu geben. Dann ca. 30 Minuten auf kleiner Flamme kochen. Falls es danach noch zu sauer ist, nochmal mit Zucker abschmecken – fertig!

Schmeckt mit Bratkartoffeln, Kartoffelbrei oder einfach so mit Brot.

Autor: Claudia Klinger

Unverbissen Vegetarisch gibts auch auf Facebook (ich freu mich über jedes "´Like"!) Mit allgemeinen Themen findet man mich auf meinem seit 1999 aktiven Digital Diary. Und Veggie-News gibts auf Twitter.com/unverbissen.