Unverbissen vegetarisch

…flexitarisch, vegetarisch, vegan? Hauptsache, die Richtung stimmt!

Seitan: selber machen in der Dose

Da ich mich gerade mal wieder verstärkt mit neuen Seitan-Varianten unter Verwendung zusätzlicher Zutaten befasse, kommt mir das nachstehende Rezept von Arnd (ein lieber Freund und Stammleser) gerade recht.

Danke Arnd – für die Dokumentation und die Bilder!

Seitan: die Zutaten

Und los gehts mit den Zutaten:

  • 200ml Glutenpulver
  • diverses Gemüse (Sellerie, Karotte, Frühlingszwiebel etc.)
  • Gemüsebrühe
  • Sojasauce
  • Pflanzenöl
  • Semmelbrösel

Die Zubereitung – Schritt für Schritt

1.)
Glutenpulver, geraspeltes Gemüse und Semmelbrösel in eine Schüssel geben.

Zutaten in der Schüssel

2.)
Zutaten verrühren und mit genau 200ml kochendem Wasser übergießen. Wie bei den meisten Seitan-Rezepten soll die Flüssigkeit mengenmäßig dem Glutenpulver (Volumen!) entsprechen. Nun alles zu einem Teig verkneten.

Seitan-Zutaten vermengen

3.)
Den Teig auf ein Brett legen und in grobe Stücke schneiden.

Seitan-Teig

4.)
Vier 400ml-Dosen mit würziger Brühe füllen, z.B. aus Gemüsebrühe, Sojasauce, Pflanzenöl und kochendem Wasser.

Vier Dosen für den Seitan

5.)
Seitanstücke in die Brühe geben und Dosen verschließen.

Seitan in der Dose

6.)
In ein Wasserbad stellen und abgedeckt ca. eine Stunde lang köcheln lassen.

Seitan im Wasserbad

7.)
Das fertige Seitan eignet sich zum Braten und kann ähnlich wie Tofu (oder Fleisch) verarbeitet werden.

Seitan selber gemacht

***

Autor: Claudia Klinger

Unverbissen Vegetarisch gibts auch auf Facebook (ich freu mich über jedes "´Like"!) Mit allgemeinen Themen findet man mich auf meinem seit 1999 aktiven Digital Diary. Und Veggie-News gibts auf Twitter.com/unverbissen.