Nach dem ersten Pizza-Versuch mit zweierlei Käse-Alternativen hab‘ ich es heute nochmal versucht. Diesmal nur mit Wilmersburger Pizzaschmelz – natürlich direkt auf der Tomatensoße, da er ja zusätzliche Flüssigkeit zum Schmelzen braucht, wie der Hersteller empfiehlt. Dazu kamen noch ein paar Seitanwurstscheiben und ab in den Ofen.

Nach 30 Minuten sah das Ergebnis dann so aus:

Wie man sieht, ist der Wilmersburger wieder nicht geschmolzen. Länger hätte ich die Pizza nicht im Ofen lassen können, denn dann wäre sie verbrannt!

Mich wundert, dass es mir partout nicht gelingen will, den Wilmersburger, der das „Schmelzen“ sogar im Namen trägt, zum verlaufen zu bringen. Hat das schon mal irgend jemand geschafft – und wenn ja, wie?

Geschmacklich war die Pizza ok!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Diesen Artikel weiterempfehlen:


[diese Buttons übermitteln vor dem Klick KEINE Daten!]

Über Claudia Klinger

Unverbissen Vegetarisch gibts auch auf Facebook (ich freu mich über jedes "´Like"!) Mit allgemeinen Themen findet man mich auf meinem seit 1999 aktiven Digital Diary. Und Veggie-News gibts auf Twitter.com/unverbissen.
Dieser Beitrag wurde unter Produkte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Wilmersburger Pizzaschmelz schmilzt immer noch nicht

  1. kilian sagt:

    Ja, ich aß mal Pizza mit zerlaufenem Käse, der sehr an den Wilmersburger erinnerte… Ganz sicher bin ich mir allerdings nicht. Und er ist auch nur teilweise (aber für mich zufriedenstellend) geschmolzen.

  2. Florian sagt:

    Hallo Claudia,
    ich gebe den Käse immer 10 min vor Ende der Garzeit über das Essen und verteile meist noch etwas pflanzliche Sahne oder Milch mit einem Esslöffel darüber. Dann wird er angenehm cremig. Richtiges Schmelzen inklusive Käsefäden kannst du aber meines Wissens nach nicht erwarten.
    Grüße, Florian

  3. Nicole sagt:

    guten morgen claudia!

    ich hatte auch immer dieses problem – bis ich anfang der woche einen tip ausprobiert habe, der wirklich funktioniert hat:
    den wilmersburger einfach mit ein bisschen sojasahne mischen und dann schmilzt der wie es sich gehört.

    guten appetit!

  4. Claudia Klinger sagt:

    Danke für Eure Tipps!

    Auf „Fäden“ lege ich gar keinen Wert, nur dachte ich, dass er wenigstens schmelzen, also die Schnipselform verlieren müsste.

    Euren Tipps entnehme ich jetzt, dass man den Käse nicht aufstreuen, sondern zuvor selbst in einem Topf mit Sojamilch oder -Sahne schmelzen und dann „aufgießen“ muss. Damit ist er dann auch nicht ergonomischer zu gebrauchen als Hefeschmelz – bzw. auf die Art kann man auch andere Veggie-Käse zum Schmelzen bewegen.

  5. Hoffmann sagt:

    Heute habe ich einmal darauf geachtet. Der Wilmersburger Pizzaschmelz schmilzt sofern er auf der Tomatensoße liegt, nicht aber auf dem Teig. Vermutlich geht es bei mir weil ich einen Pizzaofen habe der bis zu 400 Grad aufheizen kann.

    Allerdings wärs mir egal, Hauptsache es schmeckt. Lange seh ich die Pizza sowieso nicht weil sie schnell aufgegessen ist ;)

  6. chris sagt:

    Hallo, nach meiner Erfahrung schmilzt der „Käse“ nur durchs Drüberstreuen nicht – auch nicht auf der Tomatensoße. Ich habe den Rest, der hier noch rumlag, mit Sojasahne vermischt und dann über die Pizza gegeben. Es war o.k., aber wie Du bereits erwähntest, kann man dann auch Hefeschmelz nehmen und ich persönlich werde dieses Produkt auch nicht mehr käuflich erwerben. Beste Grüße Chris

  7. Ich denkes es liegt an der Kombination von Flüssigkeit und Temperatur…den Ofen einfach so weit wie möglich aufdrehen und den Käse vor dem dazugeben eventuell mit etwas Öl oder Pflanzencuisine mischen oder direkt auf den saftigen Untergrund geben und es klappt.
    Ansonsten andere Marke benutzen, habe schon verschiedene gute Erfahrungen gemacht :)

  8. Saskia sagt:

    Ich streue den Käse vorm Überbacken normal auf Auflauf/Pizza und gebe dann noch Alpro Soja Cuisine drüber. DANN schmilzt er. :-)

  9. Sab sagt:

    Ich hab den Tipp bekommen einfach den „Scheibenkäse“ zu nehmen. Der soll wohl besser schmelzen. Habe es aber selbst nicht ausprobiert und weiß deshalb nicht, ob es wirklich stimmt.

  10. Christine sagt:

    Der Jeezo Santi schmilzt auf der Pizza und zieht sogar Fäden.

  11. Benjamin sagt:

    Also, es ist wirklich ganz einfach:

    Falls der Wilmersburger der oberste Belag ist, dann einfach oben drauf nochmals mit Wasser besprühen (oder ähnlich, z.B. Hand locker unter Wasserhahn halten und das haften gebliebene Wasser auf die Pizza schnipsen, 1-2 Mal wiederholen). Dann Pizza in den Ofen und nach 8-10 Minuten nochmals besprühen.

    Damit die Pizza nicht anbrennt, bei einem typischen Küchenofen das Rost eine Stufe unter der mittleren Schiene backen.

    Ich verwende übrigens die vegane Peperoni-Fertigpizza von „Natural Cool“ (Bioladen)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*