Unverbissen vegetarisch

…flexitarisch, vegetarisch, vegan? Hauptsache, die Richtung stimmt!

Getestet: Vegetarischer Grillmix

Wie wohl viele Neu-Vegetarier suchte ich erstmal nach Fleischersatzprodukten, die möglichst nahe ans „Original“ ran kommen. Darüber mögen Erfahrene (und erst recht Veganer) ruhig spotten, aber eine neue, Fleisch- Wurst- und Speck-freie Kochroutine muss sich ja erstmal entwickeln.

Vegetarischer GrillmixDer „Vegetarische Grillmix“ begegnete mir über den Sommer gleich in mehreren Supermärkten. Er besteht aus einem „Klößchenspieß“ mit sechs Pseudo-Fleischbällchen, einer Fast-wie-Boulette und einem Maisburger, die man allesamt einfach so auf den Grill werfen kann. Ich hab‘ sie in der Pfanne gebraten und war zunächst begeistert: Wow, so nah ans „Echte“ war bisher nichts Anderes gekommen! Kaum jemand würde überhaupt bemerken, dass diese Klößchen und der vegetarische Hamburger KEIN Fleisch enthalten, wenn man sie mit entsprechenden Zutaten (Ketchup, Senf) serviert. Mein Fleisch-essender Gast hat das bestätigt: nur weil er Bescheid wusste, fiel ihm die etwas „brotigere“ Textur der Speisen auf.

Die Fleisch-ähnlichen Bestandteile des Grillmix basieren auf Weizeneiweis. Als Zutaten werden Rapsöl, Zwiebeln, Ballaststoffe (Inulin, Kartoffelfaser), Hühnereiklapulver, Senf, Weizenmehl, Bouillon (ohne Fleisch / Ei), Weizenstärke, Zwiebelgranulat, Knoblauchgranulat, Dextrose, Zucker, Antioxidationmittel, stark tocopherolhaltige Extrakte und als Farbe Zuckerkulör genannt. Es ist also eine Fertig-Gericht-typische, Komposition aus vielen denaturierten Bestandteilen – aber das wusste ich ja und geschmeckt hat es wirklich super!

Vegetarisches vom Fleisch-Vermarkter?

Da ich ganz gerne eine Packung mit NUR diesen Fleischbällchen gehabt hätte, schaute ich nach den Herstellerangaben: da firmiert eine Artland Convenience GmbH aus Badbergen, daneben prangt das Logo „VION Food Group“. Eine kurze Recherche im Web ergab zu meiner Bestürzung: das ist ein multinational aktiver niederländischer Food-Konzern (siehe z.B. vionfreshmeatde.com) mit Miliardenumsätzen und intensiver Fleischproduktion.

Maisburger mit zwei Kloesschen und ZucchiniKann man von einem solchen Hersteller guten Gewissens ein vegetarisches Produkt genießen? Noch bin ich ja erst dabei, meine Haltung zu all diesen Dingen zu entwickeln und bin mir da nicht sicher. Einerseits wird hier umfangreich Massentierhaltung unterstützt, die ja der wesentliche Grund ist, warum ich „aus Fleisch aussteige“. Andrerseits: Soll nicht auch so ein Konzern am eigenen Produkt bemerken dürfen, dass die Zeiten sich ändern und immer mehr Menschen vegetarisch leben wollen?

Nachdem ich den vegetarischen Grillmix ein zweites Mal genossen hatte, verschwand für mich der Grund, diese Frage für die Zukunft zu beantworten. Denn es ist wie mit allen kunstvoll zusammen komponierten Fertigprodukten: Der Geschmack mag stimmen, im ersten Moment sogar begeistern – es ist aber immer derselbe „optimierte“ Geschmack und den hat man ganz schnell über!

Ich muss eben doch neue Koch-Welten mit Frischprodukten der eigenen Wahl erschließen. Das ist gesünder und die geschmackliche Abwechslung kommt dabei ganz von selbst.

Autor: Claudia Klinger

Unverbissen Vegetarisch gibts auch auf Facebook (ich freu mich über jedes "´Like"!) Mit allgemeinen Themen findet man mich auf meinem seit 1999 aktiven Digital Diary. Und Veggie-News gibts auf Twitter.com/unverbissen.